Hallo, Berlin!

Im Umspannwerk an der Ohlauer Straße in Kreuzberg entsteht ein neues Haus für soziales Engagement.

Berlin

Come hang out

Über das Haus

Nach vielen Gesprächen, die wir seit rund 18 Monaten mit unterschiedlichen Akteuren in Berlin geführt haben, übergeben wir heute die Fläche im Umspannwerk an zwei Berliner NGOs. betterplace.org und Karuna e.V. werden hier ein Haus für soziales Engagement einrichten und betreiben. Ziel unseres Engagements in Kreuzberg war es von Anfang an ein Angebot zu schaffen, das der Gemeinschaft zugute kommt und diesem vielfältigen Kiez gerecht wird. Es war uns schon sehr früh klar, dass der Ort nicht ausschließlich für Start-Ups sein sollte. Wir freuen uns, mit dem Haus für soziales Engagement einen substantiellen Beitrag zur Stärkung der Zivilgesellschaft in und um Kreuzberg zu leisten. betterplace und KARUNA sind hierfür die idealen Partner, sie stehen für gesellschaftliche Verantwortung und Innovation im sozialen Bereich. Wir sind überzeugt, dass sie hier etwas sehr Wertvolles schaffen werden.

Come hang out

Über betterplace

Das gemeinnützige Kreuzberger Sozialunternehmen unterstützt seit 11 Jahren soziale Akteur*innen dabei, Gutes besser zu tun. betterplace.org ist Deutschlands größte Spendenplattform. Sie hilft gemeinnützigen Organisationen dabei, Unterstützer*innen für eigene soziale Zwecke zu finden und bietet gleichzeitig Spender*innen die Möglichkeit, ein passendes Hilfsprojekt zu entdecken. Seit der Gründung wurden über die Plattform fast 65 Millionen Euro an Tausende soziale Projekte in Berlin, Deutschland und aller Welt gespendet. Das betterplace lab forscht und experimentiert zu den sozialen Potenzialen der digitalen Transformation und identifiziert Hebel für mehr gemeinwohlorientiertes Wirken. Das Wissen aus ihren Projekten nutzt die Forschungsabteilung von betterplace, um die gesellschaftlichen Vor- und Neudenker zu vernetzen und die Kompetenzen sozialer Akteur*innen in Deutschland und weltweit zu stärken.


Come hang out

Über Karuna

Die KARUNA Sozialgenossenschaft mit Familiensinn und KARUNA Zukunft für Kinder und Jugendliche International e.V. sind gemeinnützige und gemeinwohlorientierte NGOs. Mit Montessori-Schulen und Kindergärten, mit Therapieeinrichtungen und Jugendwohngemeinschaften, einer Akademie für Mitbestimmung und dem Genossenschaftsbüro Jamlitz-Lieberose sind sie mit 250 Mitarbeiter*innen breit in der Hilfelandschaft für Kinder, Jugendliche und Familien seit 27 Jahren ein verlässlicher Partner der Stadt und seiner Bürger*innen. Ihr Schwerpunkt ist die unmittelbare Inklusion von ausgegrenzten Jugendlichen, die mehr und mehr in beiden Organisationen Qualifizierung und Arbeit finden. KARUNA hat zweimal bei der Google Impact Challenge gewonnen und sieht in der Digitalisierung des sozialen Sektors großes Potenzial.

Haus für soziales Engagement